Geschichte des Stifts

2017 feierte das Stift Obernkirchen sein 850-jähriges Bestehen, es bezieht sich dabei auf eine Urkunde des Bischofs Wernher von Minden vom 10. Februar 1167. Damals gegründet als Augustiner-Chorfrauenstift lebten Frauen in größerer Selbständigkeit, legten kein klösterliches Gelübde ab, sondern unterwarfen sich dem Kanon der Augustiner-Regeln.

Das Stiftskapitel

Als Augustiner-Chorfrauenstift im Jahr 1167 mit 24 Kanonissen gegründet, besteht das Kapitel in der heutigen Zeit aus höchstens 12 Kapitularinnen. Es wohnen hier zurzeit neben der Äbtissin drei weitere Damen in der geschichtsträchtigen Anlage mit ihrer besonderen Atmosphäre und ihrem eigenen Charme.

Kontakt

Senden Sie uns eine E-Mail

1 + 3 = ?